Wie können wir dir bei deinen Rückenschmerzen helfen?

Die Basics für einen schmerzfreien Rücken

1. Verspannungen lösen

Egal ob ein Bandscheibenvorfall in der Vergangenheit, eine Skoliose oder Schmerzen durch eine Fehlhaltung - die Schmerzen entstehen nicht durch die jeweilige Ursache, sondern durch Verspannungen in der Muskulatur. Das Ganze ist eigentlich ein sinnvoller Vorgang: 

Unser Körper registriert, dass etwas an unserer Wirbelsäule nicht stimmt und verspannt die umliegenden Muskeln um den Bereich zu schützen. Das Problem dabei ist, dass diese Verspannungen auf unsere Nervenzellen drücken und so den merkbaren Schmerz verursachen. Deshalb muss diese Muskulatur wieder gelockert werden, um schmerzfrei zu werden.
Das erreichst du beim EMS-Training automatisch, weil wir uns ein Prinzip zu Nutzen machen, das du eventuell schon aus der Physiotherapie kennst: 

Progressive Muskelentspannung. 

Dabei werden Verspannungen durch einen rhythmischen Wechsel von Anspannung und Entspannung gelöst.

2. Kräftigung der Rückenmuskulatur

"Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz" - Das ist keine haltlose Lebensweisheit, sondern Realität.

Bei Rückenschmerzen ist besonders die Muskulatur des gesamten Rumpfes wichtig. Ein kleiner Pluspunkt für das EMS-Training: Beim EMS wird die Tiefenmuskulatur automatisch mittrainiert. Diese stabilisiert die einzelnen Wirbelkörper und somit den gesamten Rücken.

Unser Rückenschmerz-Report 2018

Besonders beim Thema Rückenschmerzen kann das EMS-Training besonders schnell für Linderung sorgen.

Deshalb haben wir unseren Rückenschmerz-Report 2018 gestartet.

Klicke für mehr Informationen einfach eben unten auf das Bild: